Unterordnung

Wir legen grossen Wert auf einen positiven Aufbau mit System. Wir arbeiten an der Einstellung Ihres Hundes zu allen Elementen der Unterordnung, das ist die Basis! Ihr Hund will, er muss nicht!

Elemente der Unterordnung sind:
bei Fuss gehen, Positionen aus der Bewegung, Positionen auf Distanz, Apportieren, Sprünge, Voraussenden zu einem bestimmten Ziel mit Abschlussposition, verschiedene Distanzarbeiten.

Buche Deine Einzellektion gleich online: Einzellektion UO oder Coaching buchen

Aufbau 

Der g:  Aufbau des „Fuss“ gehens, alle Grundübungen wie schnelle Positionen statisch und aus der Bewegung, Aufmerksamkeits-, Konzentrations- und Motivationsübungen stehen im Vordergrund. Im Aufbau legen wir die Grundsteine! 

Positive Erfahrungen mit Herrchen, spielerisches, freudiges lernen und lehren ist wichtig um lang andauernden Erfolg zu gewährleisten. Beim Aufbau lernt der Hundehalter wie SEIN Hund lernt. Er wird individuell betreut, denn es gilt, aus den vielen Möglichkeiten der Lernformen, die richtige für sich und seinen Hund zu finden. Die Vielfalt an Rassen, die Aufzucht und die verschiedenen Charaktereigenschaften unserer Hunde sowie der jeweiligen Besitzer (ev. bereits gemachte Erfahrungen) haben großen Einfluss auf die Entwicklung unserer Vierbeiner und somit auf den individuellen Erfolg bei der Ausbildung. 

Wir beginnen mit zwei Theorielektionen ohne Hund, d.h. wir befassen uns zuerst mit dem Lernverhalten des Hundes und unserem Handling.

Alle Elemente des Grundaufbaus werden laufend erweitert und ergänzt, je nach Fortschritt des Teams und Anforderung der jeweiligen Prüfungsordnung. Wir unterrichten in allen Sparten der Unterordnung und Führigkeit, sowie die Technik der „sauberen“ Unterordnung im Schutzdienst.

Training Fuss gehen Diverse

 

 Ace Unterordnung IPO 3 1. FCI WM Quali 2014

 

Coaching

Kein Hund ist zu alt, um sich zu verbessern oder ungewünscht angelerntes Verhalten zu verändern. Wir unterstützen Sie in den Feinarbeiten und helfen Ihnen, Ihre bisherige Ausbildung zu optimieren, Ihrem Hund eine „andere“ Einstellung zur Arbeit zu vermitteln oder seine Prioritäten neu zu definieren.

Der ausgebildete Hund: Veränderung der Position beim „Fuss gehen“